Freie Trauung

Wozu brauchen Paare eine Hochzeitsrednerin?

 

Es gibt doch Standesbeamte und Pfarrer oder Pfarrerinnen - wieso also eine Hochzeitsrednerin? Um das Standesamt kommt ihr als Brautpaar nicht herum, wenn ihr rechtmäßig verheiratet sein wollt. Eure Ehe ist gesetzlich nur anerkannt, wenn ihr sie auf dem Standesamt beurkunden lasst. Viele Paare wünschen sich aber darüber hinaus noch eine persönliche Zeremonie.

 

Die Kirche oder andere religiöse Häuser sind jedoch für viele Paare keine Option mehr, da sie mit der Kirche "nichts am Hut haben" und auch den Glauben nicht teilen. Andere Paare sind vielleicht gläubig, können aber aus anderen Gründen nicht mehr kirchlich heiraten. Vielleicht waren sie schon kirchlich verheiratet oder es sind beide aus der Kirche ausgetreten. Es ist jedoch auch in einer freien Trauung auf Wunsch des Brautpaares möglich, religiöse Elemente oder ein Gebet mit einzubinden.

 

Was macht eine freie Trauung so besonders?

 

Bei der freien Trauung seid ihr als Brautpaar "frei", den besonderen Moment Eurer Hochzeit, Eure Trauung, so zu gestalten, wie ihr das wollt. Oft enthält eine freie Trauung klassische Elemente aus der kirchlichen Trauung wie Einzug der Braut/des Brautpaares, Eheversprechen, Ringtausch und Auszug des Paares. Eine freie Trauung rückt jedoch die Geschichte des Paares und ganz persönliche Momente in den Mittelpunkt des Geschehens. Ihr werdet in der Hochzeitsrede als Individuen und als Paar widergespiegelt. Darüber hinaus gibt die Hochzeitsrednerin Gedanken zum gemeinsamen Weg, auch zu Stolpertseinen, zur Liebe und zur Kraft der Verbindung mit, spricht Wünsche aus, regt zum Nachsinnen an.

 

Wenn ihr das möchtet, können auch Eure Liebsten, etwa Trauzeugen, Freunde oder Familienmitglieder mit einbezogen werden - entweder durch Interviews vorab oder auch durch Wortbeiträge während der Zeremonie.

 

Ausgewählte Rituale können das Eheversprechen noch unterstreichen. Sogar alle Eure Gäste können wir während der Zeremonie interaktiv mit einbinden. Ihr könnt Euch auch passende Musik aussuchen, instrumental oder a cappella, die der Trauung einen feierlichen und atmosphärischen Rahmen gibt. Eure Zeremonie und die Hochzeitsrede werden so gestaltet, wie sie Euch gefällt.

 

Was können Orte für eine freie Trauung sein?

 

Hier sind Eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Freie Trauungen können auf einer Almwiese, in einer Hütte, in einer alten Burg, in einem Schloss, unter einer alten knorzigen Linde, am Meer, am See-Ufer, auf einem Weingut oder in Eurem privaten Garten zu Hause stattfinden. 

 

Wer gibt sich bei einer freien Trauung das Ja-Wort?

 

Jede und jeder, der oder die das möchte. Egal ob Mann und Frau, Frau und Frau, Mann und Mann. Es spielt keine Rolle, welcher Religion ihr angehört oder an was ihr glaubt oder nicht glaubt. Die freie Trauung rückt in den Mittelpunkt, um was es eigentlich geht: Die Liebe zweier Menschen und ihren Wunsch, sich einander ein Versprechen zu geben.

 

Ihr habt noch Fragen?

Meldet Euch gern!

Redekünstlerin Sabine Wanek

0176 99 999 813

sabine@redekuenstlerin.de

 

 

 

 


Ihr habt Fragen? Meldet Euch!

Wir können gern ein unverbindliches  Gespräch zum Kennenlernen vereinbaren.

Redekünstlerin Sabine Wanek

Tel: 0176/ 99 999 813

sabine@redekuenstlerin.de